Unser Verein wurde 2015 während der Flüchtlingskrise gegründet. Wie alle Städte und Gemeinden muss(te) auch unsere Heimatstadt Frechen die Aufgabe meistern, die Neuankömmlinge aufzunehmen, unter menschenwürdigen Bedingungen unterzubringen und sie bei der Eingliederung in unsere Gesellschaft zu unterstützen.

Vereinszweck des Fördervereins:

Der Förderverein Flüchtlingsnetzwerk Frechen e.V. sammelt Geldspenden, um Unterstützung zu ermöglichen, die nicht durch die vielfältigen Sachspenden abgedeckt wird.
Wir organisieren Begleitung und Unterstützung bei Behördengängen.
Wir helfen Krankenscheine besorgen und vermitteln Arztlotsen.
Wir beraten über mögliche anwaltliche Hilfen und vermitteln Anwälte.
Wir stellen Kontakte her zu den im Stadtgebiet vorhandenen Kleiderstuben und dem Roten Lädchen, sowie zur Frechener Tafel.
Wir helfen bei der Organisation des ehrenamtlichen Deutschunterrichts und finanzieren Lernmittel , ebenso Ausrüstung für die Teilhabe an Sport.
Es gibt Angebote zum Spracherwerb mit Hilfe des PCs und Hilfe bei Kommunikationsproblemen.
Wir begleiten bei der Teilhabe am kulturellen Leben, an den Sportangeboten, an unseren Brauchtumsfesten oder bei Ausflügen.
Oder wir gehen einfach mal gemeinsam Eis essen.
Seit dem 3. November organisieren wir unser Sozialwarenhaus.

Förderverein Flüchtlingsnetzwerk Frechen e.V.

Ulrich Lussem, Vositzender

Claudia Stupp, stv. Vorsitzende

Francisco Zavaleta, Schatzmeister

Spendenkonto: Kreissparkasse Köln

IBAN: DE73 3705 0299 0151 292424

Finanzamt Brühl, Steuernummer 224/5790/7692

Wenn Sie eine Spendenquittung haben möchten, die der Förderverein gerne ausstellt, geben Sie bitte Ihren vollständigen Namen und Ihre Anschrift an!
Spenden bis zu 200 Euro können ohne Spendenquittung (Zuwendungsbestätigung) mit dem Einzahlungsbeleg der Überweisung beim Finanzamt eingereicht werden.

Satzung

 

Aus den Anfängen des Vereins:

Benefizkonzert